Seniorenliga

Xanten 2019 Saisonabschluss ohne Judo-Bus

Sonntag 1 September 2019

Xanten, nach Buschhütten, Kamen und Verl, die vierte und letzte Station der diesjährigen Seniorenliga Serie. Am Start wieder zwei Teams der bis in die verbliebenen Haarspitzen motivierten Athleten des PSV Bonn Triathlon e.V..

Leider zeigte sich zum Saisonende die brutale Härte des Trainingsalltags der langen Saison und zwang die Hälfte der im Frühjahr gemeldeten Sportler zur verletzungs bzw. krankheitsbedingten Absage. An dieser Stelle gute Besserung und schnelle Genesung.

Die verbliebenen fünf Sportler Bernd, Thorsten, Christian, Matti und David konnten glücklicherweise noch zwei Vereinsmitglieder motivieren sich den Wecker auf irgendwas vor 5:00 Uhr sonntagmorgens zu stellen und mit an den Start zu gehen. So starteten dann in der Ersten Mannschaft zu der dieser Bericht gehört: Sebastian, Thorsten, Christian und Matti. Die zweite wurde durch Kris auf immerhin drei Mann aufgefüllt.

Am Vortag wurden aufgrund des bereit erwähnten frühen Starts um 8:35 Uhr und zwei Stunden Anfahrt bereits rechtzeitig alle Vorbereitungen getroffen. In diese Vorbereitungen platzte ganz überraschend die traurige Nachricht über den komatösen Zustand des PSV Judo-Busses. Schnell war klar, dass ohne TÜV und mit erheblichen technischen Problemen der Bus nicht Einsatzbereit war. So wurden den Familien von Christian und Matti noch schnell ihre Kutschen entwendet und die Anreise konnte trotzdem gelingen.

Die erste gute Nachricht vor Ort war das Ende des Regenschauers vor unserer Ankunft. Übertroffen wurde dies jedoch von der zweiten guten Nachricht, der hohen Wassertemperatur von 22,7 Grad Celsius und damit als Folge das Neoverbot.

Nach gemeinsamen Einchecken in die Wechselzone und schnellem Aufbau, mussten wir auch schon zügig zum Schwimmstart pilgern. Die Luft war frisch und neidisch blickten wir der NRW-Liga hinterher die bereits fünf Minuten vor uns vom aufgeschütteten Sandstrand in das wohlig warme Wasser springen durften. Doch dann hieß es auch für uns endlich: ‘Auf die Plätze, Fertig, Los…’.

Mit ordentlich Druck ging es vom Strand los und unter einer Brücke durch. Das Wasser war angenehm warm, sauber und es regte den ein oder anderen auch zum längeren verweilen an, so dass sich das Feld stark auseinanderzog. Das Team des PSV kam in der reihenfolge Matti 22:50, Sebastian 27:10, Thorsten 28:29 und Christian 33:17 aus dem See.

Auf der flachen Radstrecke wehte ein teilweise durchaus starker Wind, es galt 5 Runde zu drehen und dann in die Wechselzone zurück zu kehren. Durch die fünf Minuten vorher gestarteten und stark fahrenden NRW-Liga Starter war es nicht einfach den Überblick zu behalten und an den beiden 180 Grad Wendepunkten galt es konzentriert zu bleiben. Auf der unspektakulären Radstrecke überholte Sebastian 1:12:07, Matti 1:19:42, gefolgt von Christian 1:12:44 und Thorsten 1:16:53.

Auf der Laufstrecke am Seeufer wurden zwei Runden gelaufen, hier sah man die Verfolger bzw. Verfolgten regelmäßig an den Wendepunkten, so dass man sich seine Angriffe gut einteilen konnte. Trotzdem änderte sich an der Reihenfolge der Ersten Senioren Mannschaft des PSV nichts mehr und Sebastian 39:51, Matti 48:04, Christian 45:00 und Thorsten 48:53 erreichten glücklich und zufrieden das Ziel und das Saisonende 2019.

Summe: Sebastian 2:19:09, Matti 2:30:38, Christian 2:31:02 und Thorsten 2:34:16

Die Erste Mannschaft erreicht den 8 Platz von 19 Teams.

Ergebnisse

 

 

 

Veröffentlicht in News

Schreibe einen Kommentar