NRW-LIGA Männer

Weiterhin auf Nichtabstiegskurs in Verl

NRW-Liga der Männer in Verl 2019, das war ein Wettkampf des Wiedersehens und einer des Kennenlernens. Es sahen sich wieder: Vincent und Max, nachdem sie bereits die ersten beiden Wettkämpfe der NRW-Liga in Buschhütten und Gütersloh zusammen absolviert hatten. Sebastian und Vincent, nachdem sie zuletzt in Verl 2016 zusammen in der NRW-Liga gestartet waren. Sebastian seine Triathlonausrüstung, nachdem er sie 2017 das letzte Mal benutzt hatte. Es lernten sich kennen: Neuzugang Tobias seine Teamkollegen Vincent, Sebastian und Max, sowie Sebastian und Max einander. Fast alle hatten wenig trainiert, so waren wir gespannt, wie der Wettkampf laufen würde.

Nach einer Runde neoprenfreiem Schwimmen im etwas müffelig trüben Verler See verließ Max in schnellen 12:00 als erster PSV-ler das Wasser, gefolgt von Vincent (12:45), Sebastian (13:25) und Tobias (13:29). Max kam damit locker in die „gemütlich“ fahrende große Radgruppe. Vincent landete in einer Verfolgergruppe, Tobias und Sebastian bildeten mit zwei weiteren Athleten eine nächste kleine Gruppe, deren Tempo Sebastian leider nur bis zum ersten Wendepunkt mitgehen konnte.

Mit einer starken Laufzeit von 18:00 und nur einer Sekunde Rückstand auf den Zehntplatzierten sicherte sich Max einen sehr guten elften Platz in der Liga. Vincent absolvierte die 5km Laufen um den Verler See sogar in 17:51 Minuten und erreichte Platz 32. Tobias und Sebastian folgten auf den Plätzen 45 und 59.

In der Teamwertung bedeutete das für PSV Bonn Triathlon I einen soliden 11. Platz, nach Platz 13 in Buschhütten und Platz 9 in Gütersloh.

Fazit: Sowohl das Wiedersehen als auch das Kennenlernen hat Spaß gemacht und es war ein sehr harmonischer Wettkampftag. Ein schöner Nebenaspekt: Seit langem hatten wir kein derart junges Team mehr in der NRW-Liga – der Altersdurchschnitt lag bei 28 Jahren.

Veröffentlicht in News

Schreibe einen Kommentar