Regionalliga Damen

Hagen Regionalliga der Damen

Wir sollen Gas geben hat unsere Liga-Hauptverantwortliche Sabine gesagt. Also versuchten wir unser Bestes. 😉

Tina Jensen, Marie Nett und die schnell als Ersatz eingesprungene Johanna Grünewald genossen die kurze Fahrt nach Hagen und kamen gut gelaunt 2 Stunden vor dem Start an.

Wie schnell dann aber 2 Stunden mit vielen Gesprächen und perfekten Wettkampf-Frisuren vergehen konnten, mussten die drei Damen mit Erschrecken feststellen – plötzlich waren es nur noch 15 Minuten bis zum Start und die Wettkampfanzüge waren noch nicht einmal angezogen. Wie war das mit dem „Gas geben“? Dieser Ratschlag war wahrscheinlich nicht für die Zeit vor dem Wettkampf gedacht. Irgendwie schafften es alle doch noch pünktlich auf die angenehm temperierte 50 Meter Bahn und dann ging’s auch schon los.

Es wurde in zwei Startgruppen gestartet, die PSV Bonn Damen direkt in der ersten. Auf den 1000 Meter wurde ausreichend „Gas gegeben“ – ohne zu viele Körner zu verpulvern. Erst stieg Johanna aus dem Wasser, dann Marie, dicht gefolgt von Tina.

Die 43 Kilometer lange Radstrecke musste in 4 Runden und mit einigen Höhenmetern absolviert werden. Jetzt galt es das „Gas geben“ umzusetzen. Johanna tat dies und eilte nach vorne, Marie und Tina ungefähr im gleichen Abstand zueinander hinterher. An einigen Punkten auf der Strecke konnte man genau diesen Abstand von Runde zu Runde vergleichen und sich das „Gas“ wieder in den Kopf rufen. Wurde der Abstand zu einander größer, wusste man allerdings leider auch schnell, dass einem langsam die Körner ausgingen. Vor allem die vierte Runde hatte es am Aufstieg zur Syburg in sich. Die drei Damen freuten sich doch sehr, als auch diese Disziplin geschafft war. Zugegeben, der Trainingszustand von dreifach Muttis Tina und Marie war sicherlich nicht der Beste – aber jeder neu dazu gewonnene Kilometer ist ein Guter 😉

Das gilt vielleicht auch fürs Laufen – ist aber viel schmerzhafter.
Die 10 Kilometer lange Laufstrecke führte in 4 Runden am schönen Hengsteysee entlang. Hier wurde der Abstand zwischen Johanna und ihren beiden Team-Kolleginnen sehr schnell vergrößert. Aber alle gaben zumindest so viel Gas, dass sie erschöpft und glücklich im Ziel ankamen 😉

Am Ende schaffte es Johanna in die Top Ten der Gesamtwertung, Tina und Marie kamen beinahe zeitgleich als 31ste und 32ste ins Ziel. Insgesamt belegten die Damen damit in der Regionalliga den 8. Platz von insgesamt 18 Teams.

Ergebnisse

Also merken wir uns für die nächsten Wettkämpfe einfach
GAS GEBEN und pünktlich zum Start gehen 😉

 

Veröffentlicht in News

Schreibe einen Kommentar