NRW-Liga Männer

Top Ten Platzierung mit Traumwetter in Gütersloh

Am 19.05. startete das NRW-Liga-Team der Herren um Neuzugang Max, Vincent, Niklas und Martin zum zweiten Einsatz in dieser Saison. Der Triathlon in Gütersloh gehört mittlerweile als fester Bestandteil zum Ligageschehen. Die Sprintdistanz mit Windschattenfreigabe steht seit der Saison 2016 auf dem Programm, so dass manche Starter zum vierten Mal in Folge in den Genuss kamen hier zu starten.

Die 750 m im Freibad wurden bei über 20 Grad Außentemperatur gestartet und sorgten somit für eine angenehme Erfrischung. Max gesellte sich als schneller Schwimmer zu den Jungs vom KTT, um vom Wasserschatten zu profitieren. Vincent, Niklas und Martin versammelten sich gemeinsam auf Bahn eins, da man hoffte so gemeinsam aus dem Wasser aufs Rad zu kommen und sich gegenseitig unterstützen zu können. Der Plan von Max ging auf. Er saß nach 11:19 min auf dem Rad und erreichte damit die erste Radgruppe. Die anderen drei PSVler hätten sich am heutigen Tag eine bessere Schwimmzeit gewünscht. Vincent schaffte es mit einer Zeit von 12:13 min (inklusive erstem Wechsel) gerade noch in die zweite große Radgruppe. Martin und Niklas stiegen direkt nach Vincent aus dem Becken. Bei Niklas führte eine kurze Orientierungslosigkeit dazu, dass er die angestrebte Radgruppe verpasste. Martin war mit angeschlagener Wadenmuskulatur angetreten und verlor auf dem Weg zum Rad schon zu viel Zeit um Vincent folgen zu können.

Die Gruppen von Max und Vincent harmonierten gut, so dass die beiden ausgeruht auf die Laufstrecke gehen konnten. Max absolvierte einen soliden Lauf auf der unrhythmischen Strecke, bog auf der Zielgeraden aber leider falsch ab und haderte später mit seinem hervorragenden 15. Platz. Vincent konnte auf der Laufstrecke noch 20 Sekunden auf Max gut machen und landete auf dem 23. Platz.

Niklas, der auf dem Rad größtenteils auf sich allein gestellt war, konnte Martin auf der Laufstrecke überholen und kam als 51. Starter ins Ziel. Martin musste beim Laufen viele Konkurrenten ziehen lassen und wurde zwei Plätze hinter Niklas 53.

Auch wenn Niklas und Martin mit ihren Einzelplatzierungen nicht zufrieden waren, stimmte das Mannschaftsergebnis am heutigen Tag alle glücklich. Mit einer Platzziffer von 142 reichte es für einen 9. Platz in der Tageswertung.

Der positive Trend, der schon in Buschhütten zu erkennen war, setzt sich hoffentlich auch Mitte Juli in Verl fort, wo der zweite Neuzugang Tobias zum ersten Mal zum Einsatz kommt. Insgesamt scheint sich die deutliche Verjüngung im Team auszuzahlen. Zählte man 2018 mit einem Durchschnittsalter von 40,25 Jahren noch vermeintlich zum alten Eisen, stand im Jahr 2019 nur ein Starter über 35 in der Startaufstellung des PSV Bonn Triathlon (Durchschnitt 28,75 Jahre).

Den Sieg am heutigen Tag holte sich das Team von W+F Münster II, die mit 62 Platzziffern Vorsprung das Team aus Dortmund auf den zweiten Platz verwiesen. Buschhütten II teilte sich zusammen mit Witten III den dritten Platz.

Ergebnisse

Veröffentlicht in News

Schreibe einen Kommentar