Triathlon Verl 2018 – 15. Juli 2018 – NRW-Liga Frauen

Um 6.30 Uhr brachen wir Bonn ins ferne Verl auf. Für die NRW Liga starteten Nicole Caillaud, Inga Radkte und Lina Franke, die kurzfristig noch eingesprungen war.  Zu meistern war eine Sprintdistanz mit Windschattenfreigabe.

Für den Tag waren an die 30 °C angesagt. Da es die ganze Woche schon so warm war, rechneten wir schon damit, dass wir unsere Neos vergebens eingepackt hatten.

Beim Einrichten der Wechselzone kam dann die endgültige Durchsage, Schwimmen ohne Neo. Schon beim Start der NRW Liga betrug die Wassertemperatur 21,9 °C und die Außentemperatur 20 °C. Nach einem kurzen Einschwimmen im See ging es auch schon an die Startlinie im Wasser und um 10.15 Uhr fiel endlich der Startschuss. Im Verler See war ein 750 m länger Dreieckskurs zu schwimmen. Nicole gelang es, im vorderen Pulk mitzuschwimmen und als erste aus dem Team aufs Rad zu wechseln. Lina und Inga folgten mit einigem Abstand.

Auf der Radstrecke, ein zweimal zu durchfahrender Rundkurs, bildeten sich mehrere Radgruppen, um die Windschattenfreigabe zu nutzen. Leider kam es dabei aber auch zu einem Sturz, bei dem sich eine Athletin eines gegnerischen Teams schwer verletzte. Helfer und der Notarzt waren zwar schnell zu Stelle, aber offenbar verhielten sich nicht alle beim Passieren der Unfallstelle rücksichtsvoll. Wir hoffen an dieser Stelle, dass es der verletzten Athletin inzwischen wieder besser geht und wünschen gute Besserung!

Mit diesem Schreck in den Gliedern, ging es für uns zum zweiten Mal in die Wechselzone und auf die zwei Runden Laufstrecke um den Verler See.

Nicole kam als Erste von uns Dreien ins Ziel, gefolgt von Inga und daraufhin Lina. Nun konnten wir entspannt „abkühlen“ bis zum Start der Regionalliga, die in der drückenden Mittagshitze starten mussten.

Die Platzierung als Mannschaft reichte im Saisonabschluss mit 73 Punkten für den 4. Platz in der NRW-Liga Frauen.

 

Veröffentlicht in News

Schreibe einen Kommentar